Dekanatsrat

Der Dekanatsrat trägt zusammen mit dem Dekan die Verantwortung für die Erfüllung der Aufgaben des Dekanats. Hervorzuheben sind darunter die folgenden Aufgaben:

  • Festlegung der pastoralen Ziele des Dekanats zusammen mit dem Dekan.
  • Haushalts- und Finanzierungsbeschlüsse für die Erfüllung der Aufgaben im Dekanat.
  • Projekte und Aktionen des Dekanats beschließen.
  • Erklärungen zu wichtigen kirchlichen, gesellschaftlichen und politischen Anliegen im Namen der Katholikinnen und Katholiken im Dekanat abgeben.
  • Umsetzung diözesaner Konzepte im Dekanat befördern.

Dem Dekanatsrat Rems-Murr gehören 45 Personen an. Jede der elf Seelsorgeeinheiten entsendet zwei Personen in den Dekanatsrat. Die Gemeinden für Katholiken anderer Muttersprache sind je Sprachgruppe mit einer Person vertreten. Zudem nehmen Caritas, Katholische Erwachsenenbildung, der Bund der Deutschen Katholischen Jugend, der Katholische Frauenbund sowie Kolping je einen Sitz ein. Weiterhin sind drei leitende Pfarrer Teil des Gremiums. Zu den beratenden Mitgliedern gehören zwei Delegierte, die von der BDKJ-Dekanatsleitung entsandt werden, die drei Vertreter des Diözesanrates sowie ein Vertreter der Diakone und jeweils eine Vertreterin der Gemeinde- und Pastoralreferenten. Als Mitglieder der Dekanatsleitung gehören der Dekan, seine beiden Stellvertreter sowie mit beratender Stimme der Geschäftsführende Dekanatsreferent und der Leiter des Verwaltungszentrums qua Amt bzw. Auftrag dem Rat an.